TV und Mediatheken Tipps: “Stadt – Land”

Die Diskrepanz zwischen Stadt und Land wird größer. Beide Siedlungsräume stehen so vor Herausforderungen. In unseren Tipps haben wir Dokus aus Mediathek und TV zum Thema gesammelt: u.a. “Boom-Town Bonn” oder “Stadt – So haben Sie Hamburg noch nie gesehen”.  

Das Haus des Dokumentarfilms hat durch die Mediatheken und das TV-Programm gestöbert und eine Auswahl an Dokus zusammengestellt, die sich mit den Themen “Stadt – Land” beschäftigen. Wie war das Stadtleben früher? Hat die Stadt Zukunft? Wird der ländliche Raum zur Einöd oder wird das Leben auf dem Land wieder beliebter? Und welche Maßnahmen werden europaweit ergriffen, um gegen die Diskrepanz Stadt – Land anzukämpfen? Zu sehen sind Dokus mit internationaler Perspektive auf Italien und Singapur. Im Fokus liegt deren Umgang mit dem Verhältnis von Stadt und Land. Auch Rückblenden auf das Leben in der ehemaligen Hauptstadt Bonn und der heutigen Hauptstadt Berlin sind zu sehen. Weitere Dokus zeigen Lösungen, um mit dem Leben sowie den Herausforderungen sowohl in der Stadt als auch auf dem Land umzugehen.  

05. April
Arte, 19:40 Uhr: Re: Der letzte Ausverkauf. Ladensterben im Einzelhandel 

Nirgends pulsiert der Einzelhandel so, wie im Innern der Städte. Mit Corona stehen viele der ohnehin schon gebeutelten Geschäfte, wegen zu hoher Mieten oder der Konkurrenz Onlinehandel, vor dem Aus. Die Doku wirft ein vielschichtiges Bild mit Stimmen aus dieser Branche: von den Profiteuren, innovativen Hoffnungsträgern und den Betroffenen Einzelhändlern selbst.

Außerdem bis 07.07.2021 in der ZDF-Mediathek

ARDalpha, 20:15 Uhr: Die Zukunft der Stadt 

Singapur macht vor, wie die Zukunft in Städten aussehen könnte. Es ist wirtschaftsstark und naturbedacht zugleich. Damit erzielt es, aus der Perspektive der Doku, die goldene Mitte zwischen dem Leben auf dem Land und in der Stadt.   

06. April
PHOENIX, 17:15 Uhr: Boom-Town Bonn – Neuer Glanz in alter Hauptstadt 

Bonn kann als gelungenes Beispiel für den Strukturwandel gesehen werden. Trotz Wegzug der Politik aus der ehemaligen Landeshauptstadt, hat es Bonn dennoch geschafft sich zu einer wirtschafts- und kulturstarken Stadt zu entwickeln. Die Doku blickt auf die Geschichte der boomenden Stadt am Rhein. 

Außerdem bis 02.10.2021 in der ZDF-Mediathek

07. April
NDR-Mediathek: STADT – So haben Sie Hamburg noch nie gesehen | Mediathek 

Timo Großpietsch wagt sich mit experimentellen Schritten durch die Hansestadt Hamburg. Seine Doku zeigt völlig unkommentiert andere Seiten der Metropole. Dabei folgt er unbekannten Menschen, verlässt sie abseits der Pfade und fängt vielschichtige Stimmungsbilder ein.  

08. April 
PHOENIX, 12:00 Uhr: Babuschkas digital. Ein russisches Dorf erfindet sich neu 

In Russland sind Stadt und Land in etwa gleich verteilt: Fast die Hälfte der Russen lebt auf dem Land. Und dennoch sind die Arbeitsplätze auf dem Land rar. Gusel Sanschapowa will das ändern. In ihrem Dorf Malyj Turysch gründet sie eine Firma, die heimische Produkte herstellt. Diese sind in den hippen Läden in Moskau sehr gefragt.   

PHOENIX, 15:00 Uhr: Stadtoasen 

Nach und nach erobert sich die Natur die ehemalige Kohlestadt Leipzig zurück. Viele verschiedene Menschen kommen zudem in der Stadt zusammen, wie auch in der Gartengemeinschaft Annalinde in Leipzig. Als bunte Truppe beschäftigen sie sich mit urbaner Landwirtschaft und mit Fragen zur Zukunft.  

SWR, 23:45 Uhr: Berlin 1945 Tagebuch einer Großstadt 

Eine rückblickende Perspektive auf Stadt wirft diese Doku. Sie ist ein vielstimmiges Tagebuch der deutschen Großstadt Berlin, die nach dem Krieg 1945 in Trümmern liegt. Archivmaterial aus unterschiedlichen Institutionen macht die Doku zu einem vielschichtigen Film, um diverse Erfahrungen in der Berliner Nachkriegszeit vor Augen zu halten. 

Verfügbar in der bpb-Mediathek.   

09. April 
Arte, 19:40 Uhr: Re: Provinz für Anfänger. Italiens Ideen gegen Landflucht 

Mit unterschiedlichen Angeboten arbeitet Italien gegen die zunehmende Landflucht. Familie Vittoria aus Neapel nutzt während Corona die Gelegenheit in das Dorf Teora zu ziehen. Wegen ihrer Kinder, die dort nun zur Schule gehen, erhalten sie zwei Jahre kostenlose Miete. Auch Sizilien geht gegen das Aussterben der Dörfer vor: Einige der verlassenen Häuser verkauft die Gemeinde Mussomeli für nur einen Euro.  

10. April
ARD-Mediathek: Blumen, Bäume, Büsche – Was bringt mehr Grün in die Stadt? | Mediathek 

Informativ zeigt die Doku der Reihe “Planet Wissen”, wie wir unser Stadtklima verbessern können. In den letzten Jahren ist die Hitze in den Städten immer unerträglicher geworden. Klimaforscher:innen entwickeln derweil Optionen, um die Luft in den Städten während der heißen Monate runter zu kühlen.   

11. April
ARD-Mediathek: Das Gondawald in Leipzig: Urwald in einer Großstadt | Mediathek 

Ein Urwald in der Großstadt als Lebensraum für tropische Tierarten, geht das? Seit zehn Jahren gibt es nun das Gondawald in Leipzig und das ziemlich erfolgreich. 170 Tierarten findet dort Lebensraum, der den tropischen Dschungel simuliert.  

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Annika Weißhaar
Annika Weißhaar unterstützte bis Ende 2021 das Haus des Dokumentarfilms als Werkstudentin in der Online-Redaktion. Sie studierte Empirische Kulturwissenschaft im Master an der Universität Tübingen.
Facebook
Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren:

NEULAND: Festival für Stadt Raum Kunst in Ludwigsburg
Vom 24.-26. September 2021 findet in Ludwigsburg das Festival NEULAND auf dem ehemaligen Industrieareal der Firma Franck statt. Die Landesfilmsammlung Baden-Württemberg ist mit historischen Aufnahmen der Stadt vertreten.
Arte-Themenabend »Afghanistan. Das verwundete Land«

Am DI, den 7.4.2020, widmet Arte sein Programm dem zerütteten Land Afghanistan. Der ab 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung gezeigte Vierteiler »Afghanistan. Das verwundete Land« greift auf meist ungesehene Archivbilder zurück, die teils auch aus der Landesfilmsammlung Baden-Württemberg stammen. Im Anschluss strahlt ARTE »Mit offenen Karten: Afghanistan – Ein zerklüftetes Land« sowie die Produktion »Frauenfußball in Kabul. Ein Tor für die Freiheit« aus. 

»Deutschland – Heimat – Fremdes Land«

Deutsche mit russischen Wurzeln haben zuletzt überdurchschnittlich stark die AfD gewählt und dabei oft der CDU den Rücken gekehrt, der sie zu Zeiten von Helmut Kohl als Dank für die Aufnahme in Deutschland politische Unterstützung gewährten. Ursachen und Folgen erklärt die MDR-Doku » Deutschland – Heimat – Fremdes Land«auf erfreulich unaufgeregte und vielschichtige Weise. Zu sehen ist die Dokumentation bis 28. März 2018 in der ARD-Mediathek

„Mein fremdes Land“ bei der Filmschau Baden-Württemberg
Neben erfolgreichen Kino-Produktionen wie „Roamers“ und „Dear Future Children“ präsentiert die Filmschau 2021 im Doku-Wettbewerb auch die Baden-Württemberg-Premiere „Mein fremdes Land“ über einen jungen Mann auf der Suche nach seiner leiblichen Mutter.