Papierfahnen vor Fenster in "Sie ist der andere Blick"

Dokumentarfilm Herbst auf 3sat im November

In seinem Programm hält 3sat im November spannende Dokumentarfilme bereit. Anlässlich der Duisburger Filmwoche zeigt der Sender vom 8. bis 16.11.21 vier vergangene Wettbewerbsfilme des Festivals. Im Dezember folgt zudem eine Doku über Georg Stefan Troller.

Der 3sat Dokumentarfilmherbst läuft bereits seit Oktober 2021 und wird im November anlässlich der Duisburger Filmwoche um spannende Wettbewerbs-Dokumentarfilme ergänzt. “3sat wird dem unverstellten, dokumentarischen Blick im 3sat Dokumentarfilmherbst eine besondere Bühne bieten”, betont 3sat-Koordinatorin Natalie Müller-Elmau. Gezeigt werden auch die neue Staffel der Reihe “Ab 18!”, neue Dokumentarfilme wie “Diego Maradonna” sowie eine dem Reporter Georg Stefan Troller gewidmete Reihe. Troller wird in diesem Jahr hundert Jahre alt.

 

Thomas Mayer Deutsche Bank in Doku "Oeconomia"
"Oeconomia"
Fensterbank mit Kunst in Doku "Sie ist der andere Blick"
"Sie ist der andere Blick"
Ehemann von Filmemacherin Katrin Schlösser in "Szenen meiner Ehe"
"Szenen meiner Ehe"
Caroline im Rollstuhl in Doku "Madame" 3sat Dokumentarfilmherbst
"Madame"

Wettbewerbs-Dokus im Fernsehen und der 3sat-Meditahek

Vom 10. bis 14.11.2021 findet die 45. Duisburger Filmwoche statt. Unter dem diesjährigen Motto „Schichten“ sind dort ausgewählte deutsch-sprachige Dokumentarfilme zu sehen. Durch die bestehende Medienpartnerschaft laufen auf 3sat auch in diesem Jahr Wettbewerbsfilme aus vergangenen Programmen der Duisburger Filmwoche. Präsentiert werden „Oeconomia“ von Carmen Losmann, „Sie ist der andere Blick“ von Christiana Perschon, „Szenen meiner Ehe“ von Katrin Schlösser sowie „Madame“ von Stéphane Riethauser.

beratende Männer in "Oeconomia"

Die Dokus im Überblick

„Oeconomia“ (DE, 2020) durchleuchtet die Wachstumsmechanismen und Spielregeln unseres Wirtschaftssystems: dem Kapitalismus. Die Doku, die ihre Premiere auf der Berlinale 2020 feierte, nimmt in den Blick, wie Wirtschaft nur dann wächst, wenn wir uns verschulden. Und sie stellt Expert:innen der Wirtschaft Fragen zum kapitalistischen System. Dabei geraten die Befragten nicht selten ins Straucheln.

Montag, 8.11.21 um 22:25 Uhr.

Wir haben den Film im Rahmen der Berlinale 2020 bereits vorgestellt: “Berlinale 2020 – Welten in Schwarzweiss”

Künstlerin in "Sie ist der andere Blick"
Künstlerin in “Sie ist der andere Blick”

„Sie ist der andere Blick“ (AU, 2018) ist das Portrait von vier Wiener Künstlerinnen, die v. a. in den 70er Jahren in der Kunstszene aktiv waren. Renate Bertlmann, Linda Christanell, Lore Heuermann, Karin Mack und Margot Pilz erzählen von männlicher Ignoranz, dem Absprechen weiblicher Kreativität und den vielen weiteren Herausforderungen, mit denen sie sich in einer von Männern dominierten Welt konfrontiert sahen.

Dienstag, 9.11.21 um 22:55 Uhr.

In „Szenen meiner Ehe“ (DE, 2019) hält Filmemacherin Katrin Schlösser über drei Jahre hinweg ihr eigenes Eheleben fest. Als sie und ihr Mann sich das erste Mal trafen und verliebten, waren beide noch verheiratet. Elf Jahre später finden sie wieder zueinander, um endlich „Ja“ zu sagen. Es geht um Stimmungen, die Fragen, das Glück, die Zweifel, das Intime und das Alltägliche.

Montag, 15.11.21 um 22:25 Uhr.

Eine ausführliche Filmbesprechung finden Sie in unserem Artikel “Szenen meiner Ehe – Von Höhen und Tiefen einer Beziehung”

Katrin Schlösser und ihr Ehemann in Doku "Szenen meiner Ehe"
Katrin Schlösser und ihr Mann in "Szenen meiner Ehe".
Haus Katrin Schlösser in Österreich aus "Szenen meiner Ehe"
Das Zuhause des Ehepaares in Österreich.

„Madame“ (CH, 2019) erzählt die persönliche und tiefgehende Familiengeschichte einer Schweizer Großbürgerfamilie. Caroline, Oma von Regisseur Stéphane, kämpft sich durch die 20er Jahre als taffe junge Frau und wird erfolgreich. Stephané selbst ist homosexuell und führt heute einen ähnlichen Kampf. Entstanden ist ein berührendes Doppelportrait.

Dienstag, 16.11.21 um 22:55 Uhr.

Alle Dokus werden nach Ausstrahlung in der 3sat Mediathek zu Verfügung stehen. Wie lange die Filme abrufbar sind, kann nach Ausstrahlung unter der Kategorie #dokumentarfilmherbst eingesehen werden. 

„Auslegung der Wirklichkeit – Georg Stefan Troller“

Georg Stefan Troller in "Auslegung der Wirklichkeit"Ebenso Teil des Dokumentarfilmherbst ist die Reihe “Georg Stefan Troller zum Hundertsten”. Am 13. Dezember zeigt 3sat um 22:25 Uhr den Dokumentarfilm von Ruth Rieser über den bekannten Reporter Georg Stefan Troller. In seinem Leben interviewte er hunderte Prominente, darunter Muhammad Ali und Peter Handke. Nun wird er selbst zum Portraitierten. Zu sehen ist seine spannende Lebensreise von Österreich bis in die USA.

Montag, 13.12.21 um 22:25 Uhr.

Im Anschluss ab 00:25 Uhr ausgewählte Filme des Reporters Georg Stefan Troller. Unter anderem “Muhammad Ali – Der lange Weg zurück” (1974) oder “Peter Handke in Paris” (1975). Das vollständige Programm der Troller-Reihe finden Sie auf 3sat.

2021 hat Georg Stefan Troller den Ehrenpreis des Deutschen Dokumentarfilmpreises erhalten. Wir haben darüber berichtet: “Georg Stefan Troller erhält Ehrenpreis fürs Lebenswerk” 

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Annika Weißhaar
Annika Weißhaar unterstützte bis Ende 2021 das Haus des Dokumentarfilms als Werkstudentin in der Online-Redaktion. Sie studierte Empirische Kulturwissenschaft im Master an der Universität Tübingen.
Facebook
Twitter