Plakat zu den Kinostarts. Umgefallen Popcorntüte

Neu im Kino – diese Dokus laufen am 23. und 30.12.21 an

Über die Feiertage starten zwei Dokumentarfilme in den Kinos. Ab dem 23.12.21 ist „The Lost Leonardo“ zu sehen, der sich mit dem mutmaßlich ersten Werk da Vincis beschäftigt; Kinostart am 30.12.21 hat „Moleküle der Erinnerung – Venedig wie es niemand kennt“.

Am 23.12.2021 startet

The Lost Leonardo

Filmplakat zu "The Lost Leonardo" © Piece of Magic Entertainment

Salvator mundi gilt als das erste Werk des Künstlers Leonardo da Vinci. Im 20. Jahrhundert gab es erstmals Hinweise, dass das Gemülde von ihm stammt, zuvor wurde es einem seiner Schüler zugeschrieben. Der Besitzer und der Verbleib des Gemäldes sind mittlerweile aber unklar. Filmemacher Andreas Koefoed begibt sich im Dokumentarfilm auf die Suche nach dem Werk und dem Geheimnis, das das Bild umgibt.

Ausführliche Infos zu „The Lost Leonardo“ auf doksite.de.

Am 30.12.2021 startet

Moleküle der Erinnerung – Venedig, wie es niemand kennt

Filmplakat zu "Moleküle der Erinnerung - Venedig, wie es niemand kennt" © Film Kino Text

Ursprünglich reist der italienische Filmemacher Andrea Segre nach Venedig, um dort einen Film über die Gefahren des Tourismus und Hochwassers zu drehen. Venedig ist die Heimatstadt seines Vaters, eines Wissenschaftlers und Chemikers, der ihn sehr beeinflusst hat. Durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Lockdown sitzt Segre erstmal in der Stadt fest. Die nun stillstehende Stadt hält er mit seiner Kamera fest und er erinnert sich zurück an seinen Vater.

Ausführliche Infos zu „Moleküle der Erinnerung – Venedig, wie es niemand kennt“ auf doksite.de.

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Hannah Hiergeist
Hannah Hiergeist ist Werkstudentin im Haus des Dokumentarfilms. Sie ist in der Online-Redaktion tätig und für den dokumentarischen Kinokalender auf der DOKsite verantwortlich.
Facebook
Twitter