Zahlen und Codes Titelbild

TV- & Mediatheken-Tipps – Geheimnisse der Geschichte

Vom Abhören einzelner Staaten und Länder, über das Erforschen, Entwickeln und der Einsatz nuklearer Waffen zur Kriegsführung, bis hin zu Geschichten über Angriffe auf einzelne Zielpersonen und -gruppen.

18.05.2022

13:15 Uhr, ZDFinfo: „Operation Rubikon“

Die unter dem Decknamen „Rubikon“ bekannte Geheimoperation ist bislang der größte Erfolg des Bundesnachrichtendienstes. Über Jahrzehnte belauschen der BND und die CIA über 100 Staaten, unter anderem Nato-Bündnispartner sowie arabische und südamerikanische Länder. Geheime Akten legen offen, dass der BND und die CIA bereits frühzeitig über den Sturz des chilenischen Präsidenten Salvador Allende im Jahr 1973 informiert waren. Die Dokumentation thematisiert außerdem die Folgen des Lauschangriffs für die jeweiligen ausspionierten/abgehörten Nationen und Länder.

Video verfügbar bis 22.03.2023, in der ZDF Mediathek (Länderbeschränkung Deutschland).

22:45 Uhr, rbb:„Sympathisanten – Unser Deutscher Herbst“ (Deutschland 2018)

Ausgangslage: Die BRD der 70er Jahre. Künstler:innen, linksliberale Intellektuelle, Hochschullehrer:innen und Journalist:innen geraten als vermeintliche „Sympathisanten“ der RAF ins Visier der Politik, der Polizei und der Presse. Der Regisseur Felix Moeller erzählt eine spannende Familien- und Filmgeschichte in der unter anderem seine Mutter, Margarete von Trotta, sowie Moellers Stiefvater, der Regisseur Volker Schlöndorff, die beide damals selbst zu den „Sympathisanten“ der RAF gezählt wurden, zu Wort kommen und somit ein Portrait der damaligen gesellschaftlichen Zustände beschreiben.

19.05.2022

23:45 Uhr, hr: „Der Prozess – Der russische Staat gegen Oleg Senzov“

1 Der Prozess Der Russische Staat gg Oleg Senzov c HRWDRMarx Film web

Der von der Halbinsel Krim stammende, ukrainische Regisseur Oleg Senzow widersetzte sich aktiv gegen die Anexion der Halbinsel durch Russland. Verhaftet vom russischen Geheimdienst, im Mai 2014, wird Senzow beschuldigt terroristische Anschläge verübt zu haben und vom KGB nach Moskau gebracht. Senzow wird zu 20 Jahren Haft verurteilt und kommt nach einem 145-tätigen Hungerstreik fünf Jahre später im Jahr 2019 frei. Der Regisseur Askold Kurov begleitet in seinem Dokumentarfilm unter anderem den Strafprozess und die Bemühungen Senzow zu retten.

Wir haben mit dem Regisseur Askold Kurov gesprochen.

Atompilz

20.05.2022

Kabel 1 Doku: „Kalter Krieg, heißes Rennen: Wettkampf der Supermächte. Treibstoff der Zerstörung“

03:50 Uhr: Staffel 1, Episode 1: „Treibstoff der Zerstörung“

Der Beginn des Kalten Krieges wird durch den Angriff der USA, den Abwurf der Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki, markiert. Der Jahrzehnte andauernde Krieg bringt zugleich wissenschaftlichen Fortschritt mit sich. Amerikanische und sowjetische Expert:innen arbeiten in geheimen Laboren an Methoden neuer Kriegsführung.

4:40 Uhr: Staffel 1, Episode 2: „Wissenschaft macht Politik“

Das Wettrüsten der Supermächte, USA und Sowjetunion, während des Kalten Krieges treibt zugleich einen technologischen Fortschritt der Gesellschaft an. Die bislang wenig beachteten Gebiete der Naturwissenschaft wie z. B. Meteorologie und Seismologie rücken ins Zentrum der Forschung.

22.05.2022

02:45 Uhr, Spiegel Geschichte: „Die japanische Bombe – Tokios geheimes Atomprogramm“ (2021)

Nicht nur die USA und das Dritte Reich befinden sich in einem Wettrennen um die Entwicklung der Atombombe. Auch Japan steht im Verdacht eine eigene Atombombe zu entwickeln. Die klügsten Köpfe des Landes arbeiten in geheimen Forschungsprojekten daran, die ultimative Nuklearwaffe zu bauen.

Top Secret

14:45 Uhr, Phoenix: „Mythos Mossad – Israels geheime Krieger“

Der israelische Geheimdienst Mossad ist berüchtigt. Zahlreiche Legenden kreisen um seine teils spektakulären Operationen. Der israelische Geheimdienst gilt als eine Art „Lebensversicherungen“ auf Bedrohungen von außen, denen sich der Staat Israel seit seiner Gründung entgegengestellt sieht.

23.05.2022

05:45 Uhr, Spiegel Geschichte: „Bomben auf Laos – der geheime Krieg der CIA“

Erst kürzlich freigegebene CIA-Akten legen die Geschichte einer verdeckten Mission offen: eine Gruppe ausgebildeter, alliierter Guerillakämpfer hat den Auftrag, die Versorgungskorridore der Feinde zu zerstören.

Dokureihe „Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs“ (2019)

23.05.2022

11:45-12:35 Uhr, Episode 1: Pearl Harbor (Pearl Harbor)

Dieser Teil der Dokureihe „Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs“ zeigt den Angriff der Japaner auf Pearl Harbor. Die dabei eingesetzten, modernsten Messverfahren versprechen neue Erkenntnisse.

12:35-13:25 Uhr, Episode 2: Hitlers Vergeltungswaffen (Hitler’s Killer Rocket)

Der Technologie-Experte Pete Kelsey und der Militärhistoriker Marty Morgan berichten über die düstere Geschichte, die hinter Hitlers Vergeltungswaffen-Programms steckt.

Altes Flugzeug

24.05.2022

11:40-12:30 Uhr, Episode 6: Malta unter Beschuss (Island Under Siege)

Der Inselstaat Malta wurde im Zweiten Weltkrieg zum Kriegsschauplatz. Insbesondere während des Afrikafeldzugs ließ Hitler die Insel belagern, wodurch sie zu einem der am heftigsten umkämpften Gebiete der damaligen Zeit wurde.

12:30-13:20 Uhr, Episode 5: Schlacht um Neuguinea (The Battle That Won The Pacific Won) 

Die Verbündeten Mächte, USA und Australien, kämpfen in den Jahren zwischen 1942 und 1945 gegen die japanischen Truppen, um die Kontrolle über die strategisch wichtige Insel Neuguinea zu erhalten.

25.05.2022

11:45-12:35 Uhr, Episode 3: Tödlicher Weg nach Rom (Bloody Road To Rome)

September 1943: die Alliierten invadieren das italienische Festland. Es kommt zum Friedensschluss zwischen den Alliierten und Italien. Im Gegensatz dazu, leisten die deutschen Truppen Widerstand.

12:35-13:25 Uhr, Episode 4: Amerikas blutigste Schlacht (America’s Bloodiest Battle)

Die deutsche Wehrmacht kämpft gegen die vorrückenden US-Truppen. Die drei Schlachten im Hürtgenwald (Gebiet in der Nordeifel) gelten als die schwersten Kämpfe des Zweiten Weltkriegs.

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Facebook
Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren:

DOK Premiere »Die Geheimnisse des schönen Leo«

Auf großes Interesse stieß die DOK Premiere »Die Geheimnisse des schönen Leo«, dem Debütfilm von Benedikt Schwarzer, einem Absolventen der Münchener Hochschule für Film und Fernsehen. Es ist ein sehr persönlicher Film, da es um den Großvater des Regisseurs Leo Wagner geht. In den 1960er und 1970er Jahren war er ein sehr bekannter CSU-Politiker und enger Freund von Franz Josef Strauß.

Kino-Tipp: Die Geheimnisse des schönen Leo

In einer Zeit, in der man jungen Menschen erklären muss, dass die deutsche Politik einst viele Jahre in einem Rentnerstädtchen am Rhein gestaltet wurde, darf niemand erwarten, dass sich ausgerechnet die Skandale jener Bonner Republik noch in der Erinnerung gehalten haben. So steht es wohl auch um die Figur des CSU-Mannes Leo Wagner. Filmemacher Benedikt Schwarzer hat allerdings noch einen ganz privaten Grund dafür,  »Die Geheimnisse des schönen Leo« in einem Dokumentarfilm ans LIcht zu zerren. Schwarzer ist der Enkel von Wagner - und das hat Folgen für den Film, der mal Historie, mal Spionagethriller und auch Familiendrama ist.

moving history: Geschichte durch Filme lebendig machen

Ende September fand im Filmmuseum Potsdam zum ersten Mal »moving history« statt, ein »Festival des historischen Films«. Eigentlich war es überraschend, dass es in Deutschland das erste Festival ist, das sich mit dem spannenden Verhältnis von Geschichte in den Medien beschäftigt. Denn in den zwei Dekaden haben sich diese Programme fest etabliert in Kino und Fernsehen und sind oft sogar erfolgreich beim Publikum. Es wurde darüber spekuliert, dass gerade nach der Wiedervereinigung ein Bedürfnis danach vorhanden war, sich über die eigene Geschichte und Identität klar zu werden. Medien können dabei eine Rolle spielen.

DOK Fest Leipzig: »Von Wahrheit, Aufrichtigkeit und Geschichte«

Thematische Schwerpunkte der verschiedenen Wettbewerbe beim DOK Festival Leipzig sind persönliche Familiengeschichten, starke Frauen und Aufarbeitung von Geschichte.