Neu im Kino – diese Dokus laufen am 23.06.22 an

                                                     Mein fremdes Land

Manuel wurde in Bolivien geboren und wuchs bei Adoptiveltern im schwäbischen Mössingen auf. Aufgrund großer Armut gab seine leibliche Mutter ihn im Alter von wenigen Monaten zur Adoption frei. Nun sucht er in den bolivianischen Bergen nach seiner Familie, die in einer Region beheimatet ist, die für ihr Silberaufkommen bekannt ist. Seit vielen Jahren wird das Edelmetall rücksichtslos abgebaut und die Einwohner damit sehr belastet.

Stefanie Roloff vom Haus des Dokumentarfilms hat mit den beiden Regisseure Johannes Preuss und Marius Brüning gesprochen

Daniel, Marika und Leo haben das Tourette-Syndrom. Seit vielen Jahren sind sie in Therapie, was ihnen nur wenig bringt, da sie vor allem im Alltag darunter leiden. Deshalb reisen sie zusammen nach Lappland, dem nördlichsten Zipfel Europas, um dort einfach nur sie selbst sein zu können und dem Alltag zu entfliehen.

Ausführliche Infos zu „Tics – Mit Tourette nach Lappland“ auf doksite.de.

1975 löst der Tod des spanischen Diktators Franco eine Welle an Neuerungen aus: Die Gesellschaft fordert Legalisierung von Parteien und Gewerkschaften, Feminismus, Gegenkultur und Arbeiterkämpfe. Kurze Zeit später entwickelt sich die CNT-Gewerkschaft zu einer riesigen Veranstaltung, unter deren Dach fast alle Kämpfe stattfanden. Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit dem spektakulären Wachstum der CNT, aber auch mit dessen Fall.

Ausführliche Infos zu „El Entusiasmo“ auf doksite.de.  

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Hannah Hiergeist
Hannah Hiergeist ist Werkstudentin im Haus des Dokumentarfilms. Sie ist in der Online-Redaktion tätig und für den dokumentarischen Kinokalender auf der DOKsite verantwortlich.
Facebook
Twitter