Ohio Theatre Kino

Neu im Kino – diese Dokus laufen am 22.9.22 an

                                                Unsere Herzen – Ein Klang

Unsere Herzen - Ein Klang Filmplakat

“Das ist einfach eine total tolle Erfahrung, was man aus Menschen herausholen kann, die denken, dass sie das nicht können.” Judith Kamphues ist Leitern des Frauenchors “Ultrasound” und dabei umwerfend in ihrer Begeisterung, ebenso wie Simon Halsey, der mit seinem Humor Berührungsängste unter Sänger*innen abbaut und außerdem Meisterklassen für Chorleitungen gibt. Hyunju Kwon, ein aufsteigender Stern am Himmel der Chorleiter*innen, bewirbt sich für ein Studium. Durch Corona wurde die Arbeit der drei plötzlich unterbrochen, die Leidenschaft für den gemeinsamen Gesang überlebt jedoch jede Pandemie. Singen macht glücklich, begnadeten Chorleiter*innen bei ihrer Arbeit zuzuschauen auch – „Unsere Herzen – Ein Klang“ ist eine wundervolle musikalische Reise durch die Welt des angeleiteten Gesangs.

Ausführliche Infos zu „Unsere Herzen – Ein Klang“ auf doksite.de.

                           Verabredungen mit einem Dichter – Michael Krüger

Verabredungen mit einem Dichter Michael Krüger Filmplakat

“Es dauert hoffnungslos lange, bis man so ungefähr ahnt, wer man ist.” Das erste Treffen mit Michael Krüger findet im letzten Jahr vor seinem Abschied als Verlagsleiter beim Carl Hanser Verlag statt. Trotz vollem Terminkalender bleibt die Sehnsucht nach der Vollendung eigener dichterischer Projekte drängend. Im Plauderton führt Krüger dabei in sein Leben ein – über den Baum vor seinem Fenster, an hohen Bücherwänden entlang. Krüger ist in West-Berlin aufgewachsen und kam 1968 als Lektor nach München. Ab Mitte der 70er-Jahre fand er schließlich zu seiner eigenen unverwechselbaren literarischen Stimme. Mit “Verabredungen mit einem Dichter – Michael Krüger” gelingt Frank Wierke eine leichtfüßige Reise durch das Leben und Denken eines großen Intellektuellen unserer Zeit.

Ausführliche Infos zu „Verabredungen mit einem Dichter – Michael Krüger“ gibt es auf doksite.de

                                                   Die Hügel von Istanbul

Die Hügel von Istanbul Filmplakat

Drei Jahre lang begleitet der Film Bayram und Ahmet, die als Müllsammler mit ihren Lastenkarren durch Istanbul streifen. Die kulturelle Sozialisation der beiden Männer hat sie auf verschiedene Weisen geprägt – der eine Roma, der andere Kurde. Das wirtschaftlich instabile Land zwingt sie sich den sich häufig wechselnden Umständen anzupassen. Ihnen gelingt durch ihre Arbeit mit dem Recycling von Pappe, Blech und Plastik ein bescheidenes Leben. Was sie antreibt ist die Hoffnung auf eine bessere Zukunft für ihre Kinder.

Ausführliche Infos zu „Die Hügel von Istanbul“ auf doksite.de.

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Facebook
Twitter