Filmstill aus "Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute": Ein Mann steht auf einem Dach über der kolumbianischen Stadt Medellín und spielt Geige (© ZDF/Alejandro Berger)

Dokus zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven zeigt das ZDF am kommenden Sonntag, den 13.09., das Konzert „Berlin feiert Beethoven“ sowie zwei Dokus. Außerdem sind in den Mediatheken einige Dokumentarfilme über den Komponisten und seine Werke verfügbar.

Ludwig van Beethoven gilt als einer der größten Vertreter der klassischen Musik und bedeutendsten Komponisten der Welt. Seine berühmten Werke, darunter Sinfonien, Vokal- und Kammermusik, werden bis heute interpretiert und aufgeführt. 2020 wäre Beethoven 250 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass bringen viele Sender Dokumentarfilme, Konzerte und Bühnenstücke des Komponisten.

Am Sonntag, den 13. September, zeigt das ZDF in seinem Themenschwerpunkt ab 22.15 Uhr das Open-Air-Konzert „Berlin feiert Beethoven“ und im Anschluss daran die Dokumentarfilme „Giganten: Beethoven – Genie am Abgrund“ (0.05 Uhr) und „Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute“ (1.05 Uhr).

Giganten: Beethoven - Genie am Abgrund: Spielszene: Beethoven (Uwe Ochsenknecht) sitzt an einem Klavier. Er hält eine Schreibfeder in der linken Hand und schaut zur Seite.
Uwe Ochsenknecht als Beethoven in “Giganten: Beethoven – Genie am Abgrund” (© ZDF/Nikolai Wiezorek)

Erfolge und Niederlagen in Wien

Mit „Giganten: Beethoven – Genie am Abgrund“ wird in einer Zusammenstellung aus Dokumentar- und Spielfilmteilen das Leben Beethovens in Wien beleuchtet. Dort erlebte der Komponist seine größten Erfolge, aber auch seine schlimmsten Niederlagen, vor allem durch den sich beschleunigenden Prozess des Taubwerdens. Ebenfalls geprägt ist diese Zeit durch die unerfüllte Liebe zu mehreren Frauen, die in vielen Briefen dokumentiert ist.

Die Doku von Gero von Boehm wird am 13.09.2020 um 0.05 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

Beethovens Musik in der heutigen Zeit

„Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute” widmet sich Orten auf der Welt, an denen Beethovens Musik auch heute noch gespielt wird. Darunter ist beispielsweise der deutsche DJ Moguai, der die Werke des Komponisten mit Techno vereint, oder ein junger Geiger, der die Lieder in der namibischen Wüste spielt.

Die Doku ist neben der ZDF-Ausstrahlung am 13.09.2020 um 1.05 Uhr in der Mediathek von 3sat verfügbar.

Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute: Ein Mann steht an einem Mischpult. Der fensterlose Raum ist in rotes Licht getaucht. (© ZDF/Frank Bojert)
„Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute”: Auch DJs beziehen sich in ihrem Schaffen auf Beethoven (© ZDF/Frank Bojert)

Interpretationen der neunten Sinfonie

„Beethovens Neunte – Symphonie für die Welt“ befasst sich mit dem ganz speziellen Werk des Komponisten, das weltweit als das beliebteste der klassischen Musik gilt. Die Sinfonie Nr. 9 schrieb Beethoven, als er bereits taub war. Bis heute begeistert sie die Menschen und wird auf verschiedenste Weise interpretiert. Die Reise führt zu einigen Musikern, darunter der oscarprämierte Komponist Tan Dun sowie der Dirigent Teodor Currentzis und das russische Orchester MusicAeterna, die die neunte Sinfonie aufführen.

Die Doku ist bis zum 18.09.2020 in der Arte-Mediathek verfügbar.

Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute: Ein Junge sitzt am Schlagzeug. In der Hand hält er Drumsticks. (© ZDF/Boris Mahlau)
Filmstill aus “Diesen Kuss der ganzen Welt – Beethoven heute” (© ZDF/Boris Mahlau)

Beethoven begeistert die Menschen weltweit

Beethovens Persönlichkeit ist Thema der Doku „Beethoven Reloaded“. Das Porträt widmet sich seiner Biografie, seinen politischen Ansichten bis hin zu seinen musikalischen Werken und was hinter dem „Mythos Beethoven“ steckt. Bis heute erfährt der Komponist große Beliebtheit. Menschen auf der ganzen Welt aus unterschiedlichen Altersgruppen erklären, was sie so sehr an Beethoven fasziniert.

„Beethoven Reloaded” ist ebenfalls bis zum 18.09.2020 in der Mediathek von Arte verfügbar.

In der Reihe „ARTE Concert” sind in der Mediathek Konzerte mit Beethovens Werken sowie Mitschnitte der Salzburger Festspiele 2020 verfügbar.

image_pdfAls PDF speichernimage_printDrucken
Hannah Hiergeist
Hannah Hiergeist ist Werkstudentin im Haus des Dokumentarfilms. Sie ist in der Online-Redaktion tätig und für den dokumentarischen Kinokalender auf der DOKsite verantwortlich.
Facebook
Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren:

Dokumentarfilme zum 100. Geburtstag von Georg Stefan Troller
Am 10. Dezember 2021 wird der vielfach ausgezeichnete Reporter und Dokumentarfilmer Georg Stefan Troller 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigen einige Sender wie 3sat, ARD alpha und der BR Filme und Interviews von und über den Dokumentaristen.
Paul McCartney: Zwei Porträt-Dokus zum 80. Geburtstag
Zum runden Geburtstag von Paul McCartney zeigen Arte und ZDF jeweils eine Dokumentation über sein Leben und Wirken. Der Superstar beeinflusste die Musikgeschichte wie kein anderer – nicht nur als Sänger und Bassist der Beatles, sondern auch als Solokünstler.
TV-Tipp 24.04: 70 Jahre Israel – Kritische Aufklärung zum 70. Geburtstag

Mit zwei überraschend kritischen und vielschichtigen Dokumentarfilmen – beide in Erstausstrahlung – gedenkt Arte am Dienstagabend dem 70. Geburtstag des Staates Israel. Die französische Dokumentation »Mein gelobtes Land« erklärt die politischen und historischen Ursachen des Nahostkonflikts. Der deutsche Dokumentarfilm »Inside Mossad« (produziert von gebrueder beetz) bringt hochrangige Mitglieder des israelischen Geheimdienstes vor die Kamera – ein seltener Blick hinter die Kulissen einer sehr aktiven und schlagfähigen Organisation.

Happy Birthday, Tote Hosen: Doku-Filme zum 40. Geburtstag
Am 10.04.1982 spielten Die Toten Hosen ihr erstes Konzert. 40 Jahre später ist die Truppe um Campino noch immer fest im Sattel. Zum Geburtstag widmen sich der Band mehrere Dokumentarfilme, etwa „Auswärtsspiel – Die Toten Hosen in Ost-Berlin“ am 13.4.22 im Ersten.