Autor: Elisa Reznicek

Elisa Reznicek leitet die Online-Redaktion beim Haus des Dokumentarfilms und ist für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Hauses zuständig.
DOK Leipzig 2022 Festivalmotiv

DOK Leipzig 2022 gibt Programm und Schwerpunkte bekannt

Gleich sechs Dokumentarfilme starten am 13. September 2022 im Kino. Zu sehen sind die Filme „Alice Schwarzer“, „Moonage Daydream“, „Into The Ice“, „Dancing Pina“, „Europa Passage“ und „La Clave – Das Geheimnis der kubanischen Musik“.

Weiterlesen
Unser Wasser ARD Logo

Themenschwerpunkt #unserWasser der ARD bricht Rekorde

Der mit einem ARD-Thementag am 16.3.2022 gestartete crossmediale Event über den Wasserverlust in Deutschland fand großen Anklang. Insgesamt erreichten die über Das Erste, die Dritten Programme und den Hörfunk ausgespielten Formate mehr als 40 Millionen Kontakte.

Weiterlesen
Filme von der Rolle

Archive zu Gast in Leipzig: DOK Archive Market am 20.10.22

18 deutsche und internationale Archive, darunter die im Haus des Dokumentarfilms angesiedelte Landesfilmsammlung Baden-Württemberg, kommen zum DOK Archive Market. Dort stellt sich auch erstmals der Berufsverband „German Researchers und Archive Producers e.V.“ vor.

Weiterlesen
LETsDOK Plakat

LETsDOK feiert den Dokumentarfilm mit über 300 Screenings

Der 2020 erstmals initiierte Event widmet sich vom 12.-18.9.22 wieder der Doku-Vielfalt. Eine ganze Woche lang gibt es Kino-Vorstellungen, Talks und thematisch passende Begleitveranstaltungen. Etliche Film- und Kino-Verbände sowie Initiativen unterstützen LETsDOK.

Weiterlesen
Monika Preischl Workshop HDF

Workshop mit Monika Preischl: Arbeiten mit Archivmaterial

Praxisnah und persönlich ist der Workshop mit Monika Preischl, der am 6. und 7. Oktober 2022 im Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart stattfindet. In kleinem Kreis (max. 16 TN) gibt die renommierte Archive Researcherin Einblick in den Umgang mit Archivmaterial.

Weiterlesen
Grimme-Preis zeichnet herausragende deutschsprachige Fernsehproduktionen aus © Grimme-Institut

Doku-Tipp: Gewinner 58. Grimme-Preis in der Mediathek

Der Grimme-Preis gilt als die wichtigste Auszeichnung für deutschsprachige Fernsehproduktionen. In der Kat. „Information & Kultur“ werden ausgezeichnet: „Charité intensiv: Station 43“, „Hanau – Eine Nacht und ihre Folgen“, „Oeconomia“, „Schwarze Adler“.

Weiterlesen

„Das Hamlet-Syndrom“ in Locarno ausgezeichnet

Der Dokumentarfilm „Das Hamlet-Syndrom“, Preisträger des Roman Brodmann Preises 2022, feierte internationale Premiere beim Filmfestival in Locarno und wurde jetzt bei der Semaine de la critique mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen