Autor: Kay Hoffmann

Dr. Kay Hoffmann ist Studienleiter Wissenschaft im HDF und Gesamtkoordinator des DFG-Projekts „Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland 1945-2005“. Zusätzlich ist er seit langem Kurator der erfolgreichen DOK Premieren in Ludwigsburg.
Antonia Kilian, Ulrike Becker und Oliver Mahn

Filmschau BW: Dokumentarfilme werden politischer

Mit der feierlichen Preisverleihung im Alten Schloss endete die Filmschau Baden-Württemberg am 11.12.22. Der Baden-Württembergische Filmpreis, Kat. Bester Dokumentarfilm, ging an Susanne Binninger und Britt Beyer für „Auf der Spur des Geldes“.

Weiterlesen
Kassler Dokfest

Vorschau 39. Kasseler Dokfest: Klimawandel im Fokus

Vom 15.11. bis 20.11.22 findet das Dokumentarfilm- und Videofest wieder hybrid sowohl in Kasseler Kinos als auch online (bis 27.11.22) statt. Thematischer Schwerpunkt vieler gezeigter Produktionen ist der Klimawandel und dessen erhebliche Folgen.

Weiterlesen
Preisverleihung DOK Leipzig 22

DOK Leipzig 2022: intime Porträts erfolgreich

Am 23.10.22 endete das 65. Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm. Schwerpunkte waren Filme über die eigene Familie sowie Filme, die historisches Material nutzen. Ein Blick auf die Preisträger, darunter „Anhell69“ und „Die toten Vögel sind oben“.

Weiterlesen
Christoph Terhechte begrüßt das Publikum

DOK Leipzig startet mit starken Filmen

Am 17.10.2022 eröffnete das DOK Fest im Leipziger Cinestar. Festivalleiter Christoph Terhechte reagiert auf politische Umbrüche und präsentiert ein Festivalprogramm, das sich solidarisch mit den Menschen im Iran und in der Ukraine zeigt. Der Preis für den besten Dokumentarfilm einer Regisseurin ging an „A Bit of a Stranger“.

Weiterlesen
Aufmacher Dokumentarfilm in Deutschland

Buchtipp: Kompakte Geschichte des dt. Dokumentarfilms

Eine umfassende Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland von den Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts bis heute hat Peter Zimmermann herausgegeben. Es ist bei der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen und kostet lediglich 7 Euro.

Weiterlesen